Menü

Sinterfilter Filtrationsprinzip

Verglichen mit vielen anderen porösen Materialien haben AMPOR® Sinterfilter-Elemente eine erhöhte Porosität und eine geringere Wandstärke. Der Druckverlust beim Einsatz von AMPOR® Sinterfiltern ist daher im Vergleich zu anderen Werkstoffen sehr gering.

Sinterfilter besitzen eine hinreichende Stabilität und die erforderliche Gasdurchlässigkeit bzw. Luftdurchlässigkeit, verbunden mit einem genügend großen Rückhaltevermögen für Partikel.

Sinterfilter Gasdurchdlässigkeit

Flüssigkeitsdurchlässigkeit

Anwendung der Kurven

Der Druckverlust ∆P1 ist proportional der Viskosität ƞ1 des Gases, das das poröse Medium bzw. die Filterwand durchdringt. Für ein anderes Gas als Luft ergibt sich ∆P1 (mbar) wie folgt:

 

Mehr…

ΔP1 = ΔP x (η1 : 183) x e ΔP Druckverlust in Millibar, abgenommen von der Kurve (20°C)
η1 Viskosität des Gases in Mikropoise bei Betriebstemperatur
183 Viskosität der Luft in Mikropoise bei 20 °C
e Wanddicke in mm
Für die Kalkulation des Druckverlusts muss die tatsächliche Durchflussmenge V1, kalkuliert nach ihrem Volumen V bei normalen Bedingungen (0°C, 1 bar abs.) berücksichtigt werden.
V1 = (V:P) x ((t1 + 273):273) V Gasvolumen bei normalen Bedingungen
t1 Gastemperatur in °C
P Gasdruck abs. in bar
Bei hohem Druck oder großen Durchflussmengen sind Korrekturen an der Gleichung erforderlich.
Weniger…

Downloads

Wir beraten Sie gerne:

Tel. +49 2159 69 599 - 0
Fax +49 2159 69 599 - 33
info@amtag.de
www.amtag.de

Standort Meerbusch

AMTAG Alfred Merkelbach Technologies AG
Lise-Meitner-Str. 2
D-40670 Meerbusch